Nachtrag vom 09. April 2020
Crowdfunding verlängert und Live-Stream verschoben

Leider müssen wir die Live-Übertragung unserer MUSICAL-GALA auf den nächstmöglichen Zeitpunkt verschieben. Wir sind in Kontakt mit den Behörden und sobald es die Auflagen zulassen, werden wir das Spendenkonzert aufführen.

Die Spenden-Kampagne auf Startnext wird vorerst bis 21. Mai 2020 verlängert.

Crowdfunding-Kampagne gestartet: „Kultur gegen Corona“

Während das Coronavirus die Welt bereits seit einiger Zeit in Atem hält und gerade Kulturschaffende existentiell bedroht, setzt das Saarbrücker IntensivTheater ein deutliches Zeichen: „Kultur gegen Corona“ heißt die Aktion, welche die beiden Gründer Jenny Theobald und Tim Ganter heute ins Leben gerufen haben. Es ist ein Spenden-Konzert als Live-Stream am 13. April 2020 geplant. Alle beteiligten Künstler und Musiker wirken ehrenamtlich mit.

Die gemeinnützige Organisation fördert seit fast vier Jahren junge Talente und leidenschaftliche Künstler aus der Region in facettenreichen Projekten. Nun bangt sie nach dem großen Erfolg mit Produktionen wie Jesus Christ Superstar und Stevie Wonder Tribute um den Fortbestand ihrer Existenz. „Wir bekommen deutlich zu spüren, dass sich die Situation verändert hat. Reihenweise werden Veranstaltungen wegen der Auswirkungen des Coronavirus abgesagt. Deshalb sehen wir unser gesamtes Engagement im Moment in großer Gefahr“, sagt Tim Ganter, Geschäftsführender Direktor von IntensivTheater. „Aber unsere Aktion steht über Angst und Verunsicherung, weil sie es vor allem in besonderen Zeiten wie diesen schafft, Menschen miteinander zu verbinden.“

Was können Kulturliebende jetzt tun, um zu helfen? Der Live-Stream wird kostenlos verfügbar sein. Deshalb ist IntensivTheater dringend auf Spenden angewiesen. Dafür haben Theobald und Ganter eine Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform Startnext angelegt. Für jede der dort getätigten Spenden gibt es ein exklusives „Dankeschön“, erzählt die Künstlerische Direktorin Jenny Theobald: „Wir haben uns ganz besondere Belohnungen für unsere Unterstützer ausgedacht: Eine intensive Wundertüte, ein Mitschnitt des Live-Konzerts auf DVD oder eine individuelle musikalische Grußbotschaft der beteiligten Künstler.“

Die beiden jungen Kulturmacher haben sich mit 25.000 € ein ambitioniertes Finanzierungsziel gesetzt: Damit schaffen sie es, das geplante Streaming-Konzert umzusetzen und IntensivTheater bis zum Sommer über Wasser zu halten. „Die Politik verspricht Unterstützungen für die Kreativbranche und für selbständige Künstler. Darauf werden viele unserer Kollegen angewiesen sein. Bis dahin machen wir aus der Not eine Tugend und tun das, was wir am besten können: wir sind kreativ und engagieren uns für die gemeinsame Sache“, so Ganter. Deshalb widmen Theobald und Ganter alle zusätzlichen Einnahmen den Profis in ihrem Ensemble und machen damit auf die prekäre Lage aufmerksam: vielen Sängern und Musikern fehlt zurzeit aufgrund der aktuellen Event-Absagen das Einkommen.

Die beiden Gründer rufen zur Solidarisierung unter Kulturschaffenden und Kulturgenießern auf: „Lasst uns nicht teilnehmen an Panikmache, Fake News und kultureller Resignation, sondern aktiv etwas dafür tun, den aktuellen Umständen mit gesundem Menschenverstand, kreativen Ideen und entschlossener Eigeninitiative zu begegnen. Lasst uns gemeinsam das retten, was wir alle lieben und brauchen: Kultur!“, so Jenny Theobald, Künstlerische Direktorin von IntensivTheater.

Die Spenden-Kampagne läuft bis Ostersonntag, 12. April 2020. Zur Projekt-Seite auf Startnext: www.startnext.com/kulturgegencorona